lyrsense.com

Lyrics Von hier bis unendlich (Helene Fischer)

Rating: 4.7 / 5    11 votes

Von hier bis unendlich

Es wär' besser für uns beide,
wenn wir uns nicht mehr sehen.
Denn das Das so tief geht,
hab ich nicht kommen sehen.
Draußen fällt der Regen,
als ob die Seele weint.
Ich find' nicht mehr raus aus dem Labyrinth,
hab ich nur geträumt?

Von hier bis unendlich
zu den Sternen der Nacht.
Wir wollten doch fliegen,
sind am Boden erwacht.
Doch ich lieb Dich,
Ja ich lieb Dich.
Spühr wie weit wie die Liebe geht,
denn von hier bis unendlich
ist mein Leben verdreht, mit dir.

Warum stellst du tausend Zweifel,
mitten in den Wind?
Und warum tausend Fragen,
die gar nicht wichtig sind?
Setz mit mir die Segel,
nimm alles mit was geht
Richtung geradeaus
und nie mehr zurück,
wenn der Wind sich dreht.

Von hier bis unendlich
zu den Sternen der Nacht.
Wir wollten doch fliegen,
sind am Boden erwacht.
Doch ich lieb Dich,
Ja ich lieb Dich.
Spühr wie weit wie die Liebe geht,
denn von hier bis unendlich
ist mein Leben verdreht, mit dir.

Immer nur mit dir

Related lyrics


Videos

Von hier bis unendlich

Videos are provided automatically by youtube.API.


close

Do you like this song?

Share it with your friends!