lyrsense.com

Lyrics Dein Feind (Mantus)

Rating: 5 / 5    1 votes

Dein Feind

Kälte regiert die Gedanken
Schweigen zieht durch den Staat
Dort wo sie Bücher verbrannten
Wächst nun die neue Saat
Dem Herzen die Treue geschworen
Ziehen wortlos in den Kampf
Aus der Verachtung geboren
Bevölkern wir dieses Land

Ein Hauch von Wirklichkeit
Bläst Hass und Furcht mir ins Gesicht
Will stets woanders sein
Dort wo es keine Menschen gibt
Und bis zur Ewigkeit
Ist es nur ein kleines Stück
Wünsch mir die Dunkelheit
Und mich in den Mutterleib zurück

Sehnsucht erfüllt das Verlangen
Stille erzählt den Tag
Dort wo sie Kriegslieder sangen
Die Zukunft mit ihnen starb
Im Geiste sich weit zu entfernen
Zu suchen was je heilig war
Als wir das Leben erfanden
Es nichts mehr zu lernen gab

Videos

Dein Feind

Videos are provided automatically by youtube.API.


close

Do you like this song?

Share it with your friends!