lyrsense.com

Lyrics Die Letzen der Welt (Mantus)

Rating: 5 / 5    1 votes

Die Letzen der Welt

Kalter Stahl umgibt mein Herz
und traurig riecht die Luft
Neues Land bringt Einsamkeit
und größer wird die Sucht
Nach dir, nach deiner Lieblichkeit,
nach Augen die mich sehen
Wie ich lebe, wie ich atme,
wenn die Tage schnell vergehen

Die Nacht verschlingt das Tageslicht und
zeichnet Schmerz in mein Gesicht
Hölle ist nah, tief in mir, wenn der Hass in mir ist
Doch deine Liebe, deine Träume
riefen mich hinauf zu dir
Sprachen von der Ewigkeit,
nun tanz, tanz, tanz, tanz mit mir

Wenn der kühle Regen fällt,
uns nichts mehr hier noch hält
Dann lass uns tanzen in der Nacht,
als wären wir die Letzten der Welt
(Wenn der Nebel leise schleicht
durch die Sümpfe dieser Zeit
Wenn alles hier verloren ist,
dann bin ich für deine Liebe bereit)

Bin ich nur ein schwarzer Vogel,
getrieben von der Meeresluft
Treibe ich nun dem Abgrund entgegen
und immer größer wird die Sucht
Nach deiner Nähe, deiner Wärme,
Gedanken, die mich sorgsam halten
Um nicht zu falle, nicht zu sterben,
nicht weiter in den Abgrund gleiten

Related lyrics


Videos

Die Letzen der Welt

Videos are provided automatically by youtube.API.


close

Do you like this song?

Share it with your friends!