lyrsense.com

Lyrics Rintrah (Mantus)

Rating: 5 / 5    1 votes

Rintrah

...

Rintrah grollt und schüttelt seine Feuer
in der drückenden Luft.
Hungrige Wolken hängen über der Tiefe.

Demütig, und auf gefährlichem Pfad,
Folgte der Gerechte einst seinem Weg
Durch das Tal des Todes.
Dort wo Dornen wachsen, sind Rosen gepflanzt,
Und auf öder Heide
Singen die Honigbienen.

Dann war der gefährliche Pfad bepflanzt
Und ein Bach, eine Quelle
Auf jedem Fels, jedem Grab,
Und über bleichen Knochen
War rote Erde geboren;

Bis der Gemeine die sorglosen Pfade verließ,
Um auf gefährliche Pfade sich zu begeben
Und den Gerechten in öde Himmelsstriche zu treiben.

Nun kriecht die feige Schlange

In sanfter Demut,
Und der Gerechte rast in der Wildnis,
Wo Löwen umherstreichen.

Rintrah grollt und schüttelt seine Feuer
in der drückenden Luft.
Hungrige Wolken hängen über der Tiefe.

Da ein neue Himmel angebrochen ist,
Und Zeit seiner Ankunft
jetzt drei und dreißig Jahren vergangen sind,
Wie die ewige Hölle nun wiederbelebt
Das Gute ist Himmel
Das Böse - Hölle

Album

Die Hochzeit von Himmel und Hölle

Die Hochzeit von Himmel und Hölle

Mantus

Videos

Rintrah

Videos are provided automatically by youtube.API.


close

Do you like this song?

Share it with your friends!