lyrsense.com

Lyrics Schließ die Augen (Mantus)

Rating: 5 / 5    1 votes

Schließ die Augen

Ich blicke stumm auf diese Welt
Und frage mich, was ist ein Leben wert,
Wen interessiert das ganze Elend?
Wenn nicht mich, dann läuft alles verkehrt.
Doch alles in mir wie erstarrt
Als legte jemand mir die Ketten an.
Ich hoffe, du wirst mir verzeih'n
Denn morgen bricht ein neues Elend an.

Ein Gedanke bleibt
Und ein neuer Tag stirbt
In meinen Händen,
Ich bin nicht bereit,
Dieser Kampf tief in mir
Wird niemals enden.
Ein Gedanke bleibt,
Doch die Welt, sie gleitet
Mir aus den Händen,
Ich bin nicht bereit,
Dieser Kampf tief in mir
Wird niemals enden.

Nein, niemand hat mich auserkor'n
Und nein, ich hatte niemals eine Wahl.
Die größte Lüge bleibt es wenn ich sage,
Es wäre mir egal.
Das dunkle Elend zerrt an mir,
Ein Wiegenlied aus Ohnmacht und Gewalt,
Die ganze Welt, sie brennt in mir,
Die ganze Welt verliert ihre Gestalt.

Nun stehst du vor mir
Und schaust mich an,
Es gibt kein Vorwärts
Und kein Zurück,
Ein letzter Blick
Und es geht vorbei.

Wir sind frei.

Einen Augenblick, nur
Schließ die Augen und wir sind frei.

Related lyrics


Videos

Schließ die Augen

Videos are provided automatically by youtube.API.


close

Do you like this song?

Share it with your friends!