lyrsense.com

Lyrics Vor dem Fenster (Mantus)

Rating: 5 / 5    1 votes

Vor dem Fenster

Für einen Augenblick die Zeit erstarrt
ganz leise sich die Seele offenbart

Und du liegst in meinen Armen
hast dich vor der Welt versteckt
Diese Nacht kennt keine Farben
und wir bleiben dieses Mal unentdeckt

Ich lausche nun ganz tief in mich hinein
Die Unschuld, sie liegt in uns, zart und rein

Und dort draussen vor dem Fenster
ziehen die Menschen in den Krieg
treten alles vor sich nieder
feiern zwischen all den Trümmern ihren Sieg

Dort einer, der das Lied der Freiheit singt
und einer, der das Blut der Schwachen trinkt

Bleibe hier an meiner Seite
wenn der Tag noch nicht begonnen
einen ganz kurzen Moment lang
können wir dieser blinden Welt entkommen

Wie lang noch können
wir hier sicher sein
denn bald schon treten sie die Türen ein

Soll der Himmel doch verbrennen
und das Feuer sie verzehren
soll das Meer sie überschwemmen
und die Stille wiederkehren

Related lyrics


Videos

Vor dem Fenster

Videos are provided automatically by youtube.API.


close

Do you like this song?

Share it with your friends!